Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Aktiv


Für den Lübcke-Untersuchungsausschuss sind alle

Das Gremium soll sich möglichst noch Anfang Juli konstituieren, um nach der Sommerpause in die Arbeit einzusteigen, Akten zu sichten und Zeugen anzuhören. An die zwei Jahre werde man wohl mindestens brauchen, schätzte Hermann Schaus (Linke): "Man weiß ja nicht, was man findet." Quelle: https://www.hessenschau.de/politik/landtag/fuer-den-luebcke-untersuchungsausschuss-sind-alle,luebcke-untersuchungsausschuss-100.html Weiterlesen


U-Ausschuss zum Mordfall Lübcke startet noch im Juni

Der Untersuchungsausschuss im Landtag zur Rolle der Sicherheitsbehörden im Fall des getöteten CDU-Politikers Walter Lübcke soll noch im Juni eingerichtet werden. In der Plenarwoche vom 23. bis 25. Juni soll über den Einsetzungsbeschluss abgestimmt werden, sagte der innenpolitische Sprecher der Linken, Hermann Schaus, dem hr. Quelle: https://www.hessenschau.de/politik/u-ausschuss-zum-mordfall-luebcke-startet-noch-im-juni,luebcke-untersuchungsausschuss-landtag-100.html Weiterlesen


Wenn wir das gewusst hätten

Broschüre zu neofaschistischen Akteuren und Netzwerken in Nordhessen Am 20.07.2019, 6 Wochen nach dem Mord an Dr. Walter Lübcke, gingen in Kassel ca. 15.000 Menschen auf die Straße, um gegen einen Aufmarsch der Partei „DIE RECHTE“ zu demonstrieren. Die Kleinstpartei versuchte mit einer perfiden Strategie, sich als Opfer der Medienberichte über den Mord und die personellen und strukturellen Verflechtungen der Täter zu inszenieren. Den Faschisten und Mördern keinen Fußbreit, No Pasaran! Sie... Weiterlesen


Mord an Walter Lübcke

Ein lang geplantes Verbrechen von Arndt Ginzel und Ulrich Stoll Am 16. Juni 2020 soll der Mordprozess gegen Stephan Ernst und Markus H. beginnen. Ernst habe, so die Anklage, den Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke über Jahre geplant. Quelle: https://www.zdf.de/politik/frontal-21/mord-an-walter-luebcke-100.html Weiterlesen


Der Mord an Dr. Walter Lübcke durch bekannte Neonazis im Kontext des NSU und Rechtsrucks seit 2015

Von Adrian Gabriel und Hermann Schaus (MdL).[1] Einleitung Der Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Dr. Walter Lübcke am 2. Juni 2019 war in vieler Hinsicht eine traurige Zäsur und steht dennoch ebenso für traurige Kontinuität: Eine Zäsur war der Mord, weil mit Dr. Walter Lübcke kein Flüchtling, kein Mensch mit Migrationsgeschichte oder eine politisch linksstehende Person angegriffen wurde. Diesmal war das Opfer ein aktiver CDU-Politiker, ein als pragmatisch geltender, erfolgreicher... Weiterlesen


Hermann Schaus, Mitglied des Hessischen Landtags