Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Landespolizeipräsident sieht "Dummheiten", aber kein rechtes Netzwerk

SPD und Linke werfen Ullmann Verharmlosung vor

Die SPD- und die Linke-Fraktion reagierten mit scharfer Kritik auf die Äußerungen von Ullmann zu den rechten Verdachtsfällen bei der Polizei. Ein Polizeipräsident, der demokratie- und menschenfeindliche Chatbeiträge zu harmlosen "Dummheiten" erkläre, sende das falsche Signal, mahnte der Parlamentarische SPD-Geschäftsführer im Landtag, Günter Rudolph.

Auch der Linke-Innenexperte Hermann Schaus kritisierte Ullmann: Wenn gegenüber Neonazis und Rechtsextremen in der Polizei vom Landespolizeipräsidenten das Signal gegeben werde, dies seien überwiegend "Dummheiten", dann sei dies eine Verharmlosung. Zudem widerspreche die Aussage den wiederholten Erklärungen des Innenministers, man nehme die Vorfälle sehr ernst.

Quelle: https://www.hessenschau.de/politik/landespolizeipraesident-sieht-dummheiten-aber-kein-rechtes-netzwerk,polizei-rechte-ullmann-100.html