Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Minister-Rücktritt und Sondersitzung im Landtag gefordert

Noch deutlicher wurde die Linksfraktion. Die von Beuth geführte Behörde sei "ein einziges Skandalministerium, in dem über rechtsradikale Umtriebe, über interne Fehler und über Führungsversagen hinweggesehen wurde" erklärten Linke-Fraktionschefin Janine Wissler sowie der innenpolitische Sprecher der Fraktion, Hermann Schaus. "Die Verantwortung dafür trägt der Innenminister. Er sollte endlich seinen Hut nehmen."

Es könne nicht sein, dass wieder durch einen Beuth-Vertrauten eine interne Aufklärung erfolgen solle, sagte Schaus. Das interne Personalkarussell zu drehen, löse die Probleme nicht. "Wir verlangen endlich externe Ermittlungen durch externe Kräfte." Ebenso wie die FDP kündigte die Linke an, eine Sondersitzung des Innenausschusses zu beantragen. Diese könne in der nächsten Plenarwoche stattfinden.

Quelle: https://www.hessenschau.de/politik/rechte-chatgruppe-bei-polizei-minister-ruecktritt-und-sondersitzung-im-landtag-gefordert,aufloesung-sek-reaktionen-100.html