Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Statement zu den neuesten Entwicklungen im Mordfall #Lübcke.

Der Verdächtige Stephan Ernst hat heute angegeben, dass er selbst die Tat nicht begangen hat. Sein Komplize Markus H. habe Lübcke "versehentlich" erschossen. Es habe keine Tötungsabsicht gegeben.

@rtlhessen habe ich eben im Interview gesagt, dass ich diese Darstellung für äußerst unglaubwürdig halte.

Außerdem ist es wichtig auch den Fokus darauf zu legen, ob es ein mögliches Neonazi-Netzwerk in #Kassel gegeben hat oder noch gibt.

 

 


Hermann Schaus, Mitglied des Hessischen Landtags