Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Übersetzung der Berichte des Untersuchungs­ausschusses 19/2 (NSU-Morde)

Der Untersuchungsausschuss 19/2 hatte den Auftrag, die Zusammenarbeit von Länder- und Bundesbehörden zu den mit dem NSU in Zusammenhang stehenden Morden zu klären.

Der längste und umfangreichste Untersuchungsausschuss in der Geschichte des Landes Hessen hielt in vier Jahren 66 Sitzungen ab. Der Ausschuss hatte 1852 Akten erhalten und insgesamt mehr als 100 Zeugen vernommen. Die Ergebnisse werden im Bericht und den abweichenden Berichten zusammengefasst.

Der (in Deutsch abgefasste) Bericht wurde als Parlamentsdrucksache 19/6611 im Landtagsinformationssystem veröffentlicht und archiviert. Auch der Beratungsablauf zum Bericht ist dort einsehbar.

Der Bericht des Untersuchungsausschusses 19/2  und die Abweichenden Berichte sind nun auch in Türkisch verfügbar.

Aktuelles

Aktuelle Pressemeldungen

Wahl-Jahr ist Zahl-Jahr: Nach jahrelangem Kahlschlag serviert Volker Bouffier persönlich kalte Häppchen für hessische Beamte

Zur heutigen Ankündigung durch den Ministerpräsidenten zur Beamtenbesoldung Weiterlesen


Pöbeleien von CDU-Abgeordneten im Hessischen Landtag: Konservativen fehlen offenbar die Argumente

Anlässlich der wiederholten verbalen Ausfälle von CDU-Politikern gegenüber Abgeordneten der LINKEN Weiterlesen


Kein Wort zum Drama um die Flüchtlingspaten: Schwarzgrün völlig plan- und verantwortungslos

Zur heutigen Absetzung des Tagesordnungspunktes „Flüchtlingspaten“ im Innenausschuss durch die Stimmen der Regierungsparteien CDU und Grüne Weiterlesen

Zuletzt gehaltene Reden

Tarifauseinandersetzung im Öffentlichen Dienst: "Das erste Angebot der Arbeitgeber ist eine Provokation!"

Antrag der Fraktion DIE LINKE betreffend eine Aktuelle Stunde "Tarifauseinandersetzung im öffentlichen Dienst – auch Hessens Angestellte sind mehr wert" Weiterlesen


Optionskommunen: "Arbeitslosigkeit wird verwaltet"

Zum Antrag von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN betreffend "Jobcenter der Optionskommunen intensiver unterstützen" Weiterlesen


Kommunale Abgaben: "Gut gemeinte Gebührenentlastung wäre durch Steigerung der Zahl und Höhe der Gesamtbeiträge schnell wieder aufgefressen"

Zur ersten Lesung des Gesetzentwurfs von CDU und FDP für ein Zweites Gesetz zur Änderung des Gesetzes über kommunale Abgaben Weiterlesen


 
 

 
Hermann Schaus, Mitglied des Hessischen Landtags
Hermann Schaus bei Twitter

“Die Linken sagen Nein zum Überwachungsstaat“

Rede am 19.06.2019 in der Debatte  zu erneut Negativpreis 'Big Brother' für Hessens Innenminister Peter Beuth für problematisches Datensammeln.