Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Übersetzung der Berichte des Untersuchungs­ausschusses 19/2 (NSU-Morde)

Der Untersuchungsausschuss 19/2 hatte den Auftrag, die Zusammenarbeit von Länder- und Bundesbehörden zu den mit dem NSU in Zusammenhang stehenden Morden zu klären.

Der längste und umfangreichste Untersuchungsausschuss in der Geschichte des Landes Hessen hielt in vier Jahren 66 Sitzungen ab. Der Ausschuss hatte 1852 Akten erhalten und insgesamt mehr als 100 Zeugen vernommen. Die Ergebnisse werden im Bericht und den abweichenden Berichten zusammengefasst.

Der (in Deutsch abgefasste) Bericht wurde als Parlamentsdrucksache 19/6611 im Landtagsinformationssystem veröffentlicht und archiviert. Auch der Beratungsablauf zum Bericht ist dort einsehbar.

Der Bericht des Untersuchungsausschusses 19/2  und die Abweichenden Berichte sind nun auch in Türkisch verfügbar.

Aktuelles

Aktuelle Pressemeldungen

Die Agenda-Politik hat zu einer Zunahme von Armut und einer Umverteilung zu Lasten einkommensschwacher Menschen geführt

Zur Regierungserklärung der geschäftsführenden Hessischen Sozialministerin Silke Lautenschläger Weiterlesen


Mehr Demokratie in Hessen auch auf kommunaler Ebene

Zu zwei parlamentarischen Initiativen für das kommunale Wahlrecht ab 16 Jahren und für Bürgerinnen und Bürger aus Drittstaaten Weiterlesen


Zustimmung zum Mindestlohn: Politikwechsel zum Wohl einer Mehrheit der Menschen in Hessen nimmt Konturen an – LINKS wirkt!

Zum angenommenen Antrag der Fraktion DIE LINKE für eine Bundesratsinitiative zur Durchsetzung eines gesetzlichen Mindestlohns Weiterlesen

Zuletzt gehaltene Reden

 
 

 
Hermann Schaus, Mitglied des Hessischen Landtags
Hermann Schaus bei Twitter

“Die Linken sagen Nein zum Überwachungsstaat“

Rede am 19.06.2019 in der Debatte  zu erneut Negativpreis 'Big Brother' für Hessens Innenminister Peter Beuth für problematisches Datensammeln.