Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemeldung von Hermann Schaus


Verfassungsschutzgesetz: SPD-Änderungsvorschläge zielen in die richtige Richtung

Zur Vorstellung eines Änderungsantrages der SPD-Fraktion zum schwarzgrünen Verfassungsschutzgesetz:

 

"Als größte Oppositionspartei greift die SPD die massive Kritik am schwarzgrünen Verfassungsschutzgesetz in einem Änderungsantrag auf. Viele kritische Anmerkungen der Sachverständigen-Anhörung wurden berücksichtigt, wenn auch nicht immer in der nötigen Konsequenz. Die Vorschläge der SPD, zum Beispiel auf Online-Durchsuchungen und Wohnraumüberwachung zu verzichten und die parlamentarische Kontrolle deutlich auszuweiten, zielen aber in die richtige Richtung.

Klug ist zudem der Vorschlag, die parlamentarische Kontrollkommission über Dienstanweisungen im Landesamt für Verfassungsschutz (LfV) mitentscheiden zu lassen. Das Kontrollgremium hätte dann Einfluss und Kenntnis der Arbeitsabläufe im LfV, welche bisher komplett im Dunkeln liegen und gesetzlich nicht regelbar sind."

Nicht verändert würden im SPD-Entwurf die Verschärfungen im Polizeirecht. Auch die Kritik am V-Leute-Einsatz, an der Überwachung Minderjähriger und den unzureichenden Informationsrechten Betroffener, seien im SPD-Entwurf nur halbherzig aufgenommen, so Schaus.

"Die SPD hat mit Ihrem Änderungsantrag eine Basis geschaffen, um ernsthaft über Fortschritte bei der parlamentarischen Kontrolle und ein Geheimdienst-Gesetz zu diskutieren, dass nicht per se verfassungswidrig ist. Das ist immerhin deutlich mehr, als Schwarzgrün zu bieten hat."


Kontakt im Landtag

Hermann Schaus
Hessischer Landtag
Schlossplatz 1-3
Zimmer 215M
65183 Wiesbaden

Fon: 0611/350-6076
Fax: 0611/350-6091

die-linke@ltg.hessen.de
www.linksfraktion-hessen.de

"Das Zusammenleben mit Menschen unterschiedlicher Herkunft fördern"

Rede am 13.09.2018 in der Debatte um Diskriminierung [abspielen]

"Sie wollen einer gefühlten Bedrohung eine gefühlte Sicherheit gegenüberstellen"

Rede am 12.09.2018 in der Debatte um Sicherheit [abspielen]

"Zu groß, zu teuer, zu kommerziell"

Rede am 24.05.18 in der Debatte zum Hessentag [abspielen]

"Entscheidend ist, dass die Nachtruhe eingehalten wird"

Rede am 24.05.2018 in der Debatte zu Ryanair [abspielen]

"Verantwortlich für den Gesetzentwurf sind Sie"

Rede am 26.04.2018 in der Debatte zum "Big-Brother-Award" für Schwarz-Grün [abspielen]

"NPD ist eine menschenfeindliche Partei"

Rede am 26.04.2018 in der Debatte Zur Entscheidung des BVerfG für Wetzlar [abspielen]

"Wir wollen keine Nazis und Faschisten"

Rede am 22.03.2018 in der Debatte Festival der Demokratie statt Nazi-Konzert [abspielen]

"Sie wollen keine wissenschaftliche Untersuchungen hören"

Rede am 01.03.2018 in der Debatte um Gewalt gegen Einsatzkräfte [abspielen]

"Wir fordern Streichung sämtlicher Straßenbeiträge"

Rede am 30.01.18 in der Debatte zu den Straßenbeiträgen [abspielen]