Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemeldung von Hermann Schaus


Soli-Erklärung: Fridays for Future Wetzlar

Auch am heutigen Freitag setzen in Wetzlar wieder viele Schülerinnen und Schüler ein Zeichen für ein Umdenken in der Klimapolitik. Dieses Engagement ist lobens-und unterstützenswert!

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Unterstützer*Innen der Fridays for Future Demo in Wetzlar,

leider kann ich selbst heute nicht wieder an der Demo teilnehmen. Aber es ist mir ein wichtiges Bedürfnis Euch auch und insbesondere heute meine Solidarität und Unterstützung auszudrücken, da Euch in letzter Zeit immer strikter mit Strafen gedroht und Verachtung begegnet wird.

Statt die berechtigten Sorgen, Ängste und Forderungen der jungen Menschen ernst zu nehmen, werden lieber Scheindebatten wie über das Schule schwänzen geführt, um sich gar nicht erst wirklich mit den Zukunftsthemen befassen zu müssen. Umso mehr Respekt verdient ihr, dass ihr Euch nicht von den einfachen Antworten und halbherzigen Versprechungen der politisch Verantwortlichen abspeisen lasst, ebenso wie ihr Euch durch Drohungen von Schulleitungen, Schulämter, etc. - die ich ein Unding finde - nicht abschrecken lasst auf die Straße zu gehen.

Fridays for Future hat die öffentliche und innerschulische Auseinandersetzung mit dem Klimaschutz bereits jetzt stärker gefördert als jede Unterrichtseinheit dies könnte. Und das ist ein großer Verdienst. Ihr habt einen großen Teil dazu beigetragen, dass Medien und Politik das Thema Klimaschutz wieder verstärkt diskutieren. Aber bloß zu diskutieren reicht eben nicht.

Mit den Folgen einer in den letzten Jahren betriebenen Ankündigungspolitik haben wir jetzt zu kämpfen. Weder auf Bundesebene, noch in Hessen werden die Klimaschutzziele auch nur annähernd erreicht. Und das, obwohl sie weit hinter dem zurückbleiben, was zur Einhaltung des Pariser Klimaschutzabkommens nötig wäre.

Die Verschärfung des Klimaschutzziels für Hessen bleibt eben so lange bloß eine Ankündigung, bis in den einzelnen Bereichen wie Verkehr, Energieversorgung oder Landwirtschaft konkrete und überprüfbare Minderungsziele festgelegt und umgesetzt werden.

Und ich hoffe, dass wir gemeinsam weiterhin Druck machen, um die Umsetzung der Ziele endlich zu erreichen! Ich wünsche Euch heute eine erfolgreiche Demo und hoffe, dass ich das nächste mal wieder dabei sein kann!

 

Viele Grüße

Hermann Schaus

 

P.S. Solltet ihr zukünftig organisatorische Unterstützung brauchen oder generell Fragen haben, so könnt Ihr Euch jederzeit an mein Wetzlarer Büro wenden. Dort wird Euch mein Mitarbeiter Tim Zborschil (kontakt@tim-zborschil.de) gerne weiterhelfen.

 


Kontakt im Landtag

Hermann Schaus
Hessischer Landtag
Schlossplatz 1-3
65183 Wiesbaden

Fon: 0611/350-6076
Fax: 0611/350-6091

die-linke@ltg.hessen.de
www.linksfraktion-hessen.de

Die Abgeordneten der Fraktion DIE LINKE

20. Legislaturperiode des Hessischen Landtages

Sebastian Scholl / fotos.sebastianscholl.de
von links Saadet Sönmez, Heidemarie Scheuch-Paschkewitz, Elisabeth Kula, Dr. Ulrich Wilken, Janine Wissler, Hermann Schaus, Jan Schalauske, Torsten Felstehausen, Christiane Böhm
Youtube-Kanal