Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles

NSU & Lübcke – Rechtsextreme Morde und Netzwerke in Hessen 

Zusammenhänge, Aufarbeitung und Versäumnisse – Info-und Diskussionsabend mit...

Hermann Schaus, MdL, Obmann der Fraktion DIE LINKE. und stellv. Vorsitzender des Lübcke-Untersuchungsausschuss im Hessischen Landtag,

sowie die zuständige wissenschaftliche Referentin der Fraktion DIE LINKE. im Lübcke-Untersuchungsausschuss.

am 26. Januar 2022 ab 19.30 Uhr in der Stadthalle Oberursel (Tagungsraum Weißkirchen)

oder bequem via zoom von zu Hause aus zuschauen & einmischen!

Am 02.06.2019 wurde der Kasseler Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke vom Kasseler Neonazi Stephan Ernst erschossen. Bereits am 06.04.2006 wurde Halit Yozgat in seinem Kasseler Internet-Café vom NSU ermordet.

Welche Zusammenhänge bestehen zwischen den beiden Morden?

Gehörte der Mörder von Lübcke schon seinerzeit zum Neonazi-Umfeld des NSU in Kassel?

Was wusste der hessische Verfassungsschutz und was hat er versäumt?

Diese und viele weitere Fragen wollen wir an diesem Abend klären.

Zoom-Zugangsdaten:

https://us06web.zoom.us/j/98377884711?pwd=ZXBST1VSU0RlYkdxSzdxQzRteDkxUT09

Meeting-ID: 983 7788 4711

Kenncode: 116645

Corona-Hinweis: Die Veranstaltung findet unter 2G-Bedingungen statt. Halten Sie also bitte unbedingt einen entsprechenden Nachweis bereit, ansonsten können wir keinen Einlass gewähren. Es gilt eine druchgehende Maskenpflicht sowie ein Mindestabstand von 1,5m! Bevorzugte Anmeldung bei Präsenzteilnahme unter manfred.die.linke.obu@gmail.com

Veranstaltungsankündigung unter Corona-Vorbehalt – aktuelle Infos und Zugangsdaten immer auf unserer Webseite www.dielinke-htk.de

Aktivitäten


22. Sitzung: Warum konnte Markus H. legal Waffen besitzen?

Am 13.01.2022 wurden im Lübcke-Untersuchungsausschuss drei Zeug:innen vernommen. Dabei ging es um die Frage, wie der behördenbekannte Neonazi Markus H. einen legalen Zugang zu Waffen und Sprengstoff erlangen konnte. Weiterlesen


21. Sitzung: Verbindungen zum NSU-Umfeld

In der 21. Sitzung des NSU-Untersuchungsausschuss am 16. Dezember 2021 ging es um mögliche Verbindungen zwischen dem Mord an Walter Lübcke und dem NSU. Dazu waren drei Zeug:innen geladen. Weiterlesen

Pressemitteilungen


Lübcke-Ausschuss: Waffenbehörde Kassel hat alle rechtlichen Möglichkeiten gegen Markus H. ausgeschöpft, wurde aber vom Verfassungsschutz im Stich gelassen

Zur Befragung eines Zeugen der Waffenbehörde Kassel im Lübcke-Untersuchungsausschuss erklärt Hermann Schaus, Obmann der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag: Weiterlesen


VS-Zeuge im Lübcke-Ausschuss: Informationen zu Markus H. blieben hängen, Bewaffnung hätte verhindert werden können und müssen

Zur Zeugenbefragung im Lübcke-Untersuchungsausschuss erklärt Hermann Schaus, Obmann der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag: Weiterlesen


Pöbeln gegen Linke statt Aufklärung von Rechtsterror

Zur Arbeit des Lübcke-Untersuchungsausschusses und den ungeheuerlichen Anschuldigungen des CDU-Obmanns Holger Bellino, DIE LINKE habe ‚Geheimnisverrat‘ begangen, erklärt Hermann Schaus, stellvertretender Untersuchungsausschussvorsitzender und Obmann im Lübcke-Untersuchungsausschuss der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag: Weiterlesen


Plenarreden


Hermann Schaus zu Beamtenbesoldung und Corona-Sonderzahlung

In seiner 90. Plenarsitzung am 08. Dezember 2021 diskutierte der Hessische Landtag zur Anpassung der Besoldung sowie zur... Weiterlesen


Hermann Schaus zur Änderung dienstrechtlicher Vorschriften

In seiner 88. Plenarsitzung am 11. November 2021 diskutierte der Hessische Landtag in dritter Lesung über das Gesetz der... Weiterlesen