Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilung von Hermann Schaus


Karl Hermann Bolldorf besitzt nicht die Eignung, den Hessischen Landtag in seiner Gesamtheit zu repräsentieren

Anlässlich des Vorschlags der AfD-Fraktion zur Wahl von Karl-Hermann Bolldorf als Vizepräsident des Hessischen Landtags, erklärt Hermann Schaus, parlamentarischer Geschäftsführer der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:

„Auf Vorschlag der AfD-Fraktion sollte der hessische Landtag heute den AfD-Abgeordneten Karl-Hermann Bolldorf zum Vize-Präsidenten des hessischen Landtags wählen. Diesem Vorschlag ist der Hessische Landtag heute nicht gefolgt. Wir begrüßen dies sehr. Wir haben Karl-Hermann Bolldorf nicht gewählt und unsere Gründe für diese Entscheidung am Montag bereits öffentlich erklärt."

So seien in der Vergangenheit Äußerungen Bolldorfs aufgetaucht in denen sich dieser  in unerträglicher Weise öffentlich über Flüchtlinge, den Islam und queere Personen geäußert hat.

„Wir sind der festen Überzeugung, dass Herr Bolldorf aufgrund seiner undemokratischen Einstellung nicht die Eignung besitzt, den Hessischen Landtag in seiner Gesamtheit zu repräsentieren.“

Youtube-Kanal